FÜR KURZE ZEIT: INHALT VON SCHATTENJAHREN

 

 

 
ROSENBERG, DAS ERSTE MAL, FRÜHJAHR 2000 8 Eva hat so hohen Blutdruck, dass es bedrohlich wird, und landet auf der Internen, später dann auf Station 5 – der Psychosomatik. Ihr Aufenthalt fängt „gut” an: Mit
einer Ohrfeige.
PSYCHOLOGE HERR W.:
EIN QUERSCHNITT AUS DEN VIER MONATEN 13
Sie kennt es nur umgekehrt, dass sich Patientinnen in ihren Psychologen verlieben. Markus meint: Wenn du sagst, du schafft es, dann tust du es auch.
DIE LETZTE STUNDE 18 Und der Aufenthalt endet – wie denn sonst? – mit eine Fast-Ohrfeige. Aber auch mit einem Heiratsantrag von Herrn W. War Eva mal ein Mann? Verkehrte Ansichten einer Mitpatientin, die Eier kochen will, aber so, dass sie dabei roh bleiben.
BESUCH BEI R. 29 Eva wurde nie vergewaltigt. „Ihr habt Täter, aber keine Opfer”. Normal ist das nicht, wie die ganze Person ihres Ex-Mannes. Es wäre leicht, in die Küche zu gehen und ein Messer zu holen....
EHEMALIGER POSTBOTE UND SEINE FRAU 39
„Wieso hast du mir nicht gesagt, dass Du auf den Strich gegangen bist?“ Tröste dich, ich habe es selbst nicht gewusst, und weil du R. geglaubt hast, beweist du mir,
dass du tatsächlich die „fette Sau“ bist, als die er dich immer tituliert hat.
FRAU DOKTOR 42 „Ich habe einen Doktortitel, deshalb habe ich grössere Chancen bei Ihrem Psychologen.“ Echt? „Und wenn sie ihn mir überlassen, Frau Lexa, schenke ich ihnen mein Auto.“
VIETNAMESISCH ESSEN MIT HERRN WILHELM 46
Für Emigrationsfragen ist Markus zuständig, und ein Nest bauen? Vorläufig die Nase voll davon. Häuslichkeit? Wenn zwei Orgasmen am Tag dies bedeutet, dann habe ich sie.
DETLEF 49 Derjenige, der es der Eva „zeigen sollte”, ist selbst auf die Schnauze gefallen, dass es nicht mehr schön ist. „Du Fotze“ sagte er zu einer Redakteurin, als er ihr zum Geburtstag gratulierte – zwar auf tschechisch, aber sie ist auch eine Tschechin gewesen.
DREI WOCHEN ROSENBERG 69 Eine richtige Klapsmühle ist nichts dagegen. Nur, dass die Psychologen als Patienten fungieren sollten. Herr Ehrlich verlangt mehr Ehrlichkeit von Eva. Da musste er es der Eva aber erst vormachen – ehrlich zu sein.
10. OKTOBER 2001 75
Eva versteht die Welt nicht mehr. Ein Gefühl der Genugtuung hilft ihr über den 11. September hinweg. Kashmir ist, als ob es gestern gewesen war, Feedback melden sich. Nur im Kashmir sind 35 000 Menschen tot.
NEUROLOGE DR. SCHMIDT 78
„Warum kommen Sie zu mir?“ Wegen nicht vorhandener Alkoholprobleme. Bei Dr. Schmidt sollte „Kartenleser“ auf seinem Türschild stehen. Aha, wie den sonst, der Schattenmann war auch schon hier.
KANTINE ROSENBERG, 7. NOVEMBER 80
Da haben wir es schon. Herr W. braucht selbst eine Therapie, und dabei will er sie Eva aufbrummen. Häkeln? Ja klar, tut sie immer noch, sie braucht Niemandem etwas vorzuhäkeln!
AUTO – VORLÄUFIG LETZTES TREFFEN 84
Eva hat ihren „Sonka” wieder, alles Andere ist ihr im Moment egal. Obwohl Freudianer hungrig ist, reicht seine Spontaneität nicht, dass er zu Eva zum Essen geht.
KOKOSNUSS-CURRY, 4.12.01 87 Herr Wilhelm isst den zweitbesten Reis der Welt, er will aber auf den besten der Welt warten. „Dann eben nicht“ wird umgewandelt in – „dann eben ja.“ Wie lange kennen sie sich eigentlich?
ODEONSPLATZ 153 Satelliten über Satelliten. Komische Verkäuferinnen können so komisch sein wie sie wollen, Hauptsache sie schlagen die Eva nicht. Eva weiss sogar, wen sie zu bedienen glaubten: die Freundin von Havel oder die Tochter von Kisch.
ROSENBERGCAFÉ 155 Mit Möwen sich zu unterhalten geht manchmal leichter als mit Mitmenschen – ungebildet, unromantisch und dann auch noch reich ist er! Und der nächste Kaffee geht auf seine Rechnung.
INTERNE 179 „Wenn du schon nichts isst, sollst du wenigstens was trinken.“ Eva schenkt dem Freudianer eine Flasche Prosecco zur zweijährigen Bekanntschaft. Oder sind es sieben Jahre? „Die Schlaferei mit meinem Schwager muss aufhören.”
FAZIT DER WOCHE 196 Ein Patient hält Eva für eine Drogensüchtige. Ja, wenn sie Opium nimmt? Dass es sich um Parfum handelt, interessiert doch Niemanden. Andere Patienten meinen, sie sei eine glitschige Fotze, die irgendwas verbirgt. Und wo ist Herr B.W.? Weit weg.
STUNDE ZU DRITT 198 Eva hat gesagt, Herr W. und sie haben nie zusammengeschlafen. Herr W. sagte es auch, aber der Eva darf man nicht glauben, also haben sie es doch? Verwirrte Psychologin schafft es, aus der Wahrheit eine Lüge zu machen. Eva ist das zu langweilig, sie schaut auf die Uhr.
EINZELSTUNDE MIT HERRN M. 209 Sie sprechen nicht oft darüber, aber sie phantasieren, was ihre Beziehung zu Herrn Wilhelm angeht. Ach tatsächlich, und wie sieht sie aus? Die Phantasterei? „Das weiss ich nicht, aber wir haben es in unserem Team so beschlossen.“
NEUROLOGE IST ANGESAGT 221 „Sie können froh sein, dass die Ihnen nicht mehr angetan haben. Ihr PTBS werden Sie in Rosenberg nicht los! Dafür schätzen Sie die Psychologen dort zu falsch ein.“
DIE LÖSUNG HEISST HOCHSTRASSE? 229 Macht, gepaart mit Esoterik ist das grösste übel. Und es ist ein grundlegendes Missverständnis, wenn man glaubt, mit mehr Geld komme auch mehr Intelligenz. Der personifizierte Hass.
NEUROLOGE, WIEDER MAL 265 „Sie könnten den Freudianer sofort in die Pfanne hauen mit Ihren Erlebnissen mitAxel. Die Attacken gegen Sie in Rosenberg sind sowieso gegen ihn gerichtet. Sie baden es nur aus.”
UND WEITER GEHT ES MIT DEM NEUROLOGEN 267 „Da sind wir uns auch einig, ich mag den Freud genauso wenig wie Sie. Aber wie Sie schreiben, nein ich bin sicher, Sie sind die Tochter eines berühmten Herren. Sie Möwenflüstererin!
DIE DREI PSYCHOPATHEN! 278 Imaginäre Heiligabendbesucher, warum nicht, wenn die wirklichen fernbleiben? Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der grösste Psychopath in diesem Land?
NEUROLOGE GEHT LEIDER IN DIE RENTE 281
"Niemand gönnt ihm sein Geld, Sie wollen auch nicht, dass er es hat, aber aus einem anderen Grund. Wie lebt es sich ohne Neid und Eifersucht?"
NEUROLOGE, BEVOR ER IN DIE RENTE GING 293 „Sie leben gefährlich, trotzdem gewinnen Sie diesen Kampf, weil Sie sich immer treu waren. Stellen Sie sich ruhig die Niederlage der Sieger vor. Der Freudianer ist nicht sehr hell im Kopf.“
KRIEG! 304 Parallelen zwischen Evas Kashmir und dem Irak-Krieg? Die sind da, beide sind sinnlos, wenn die Toten nicht wären – lächerlich.
28.03.03. GEBURTSTAG 334 Die verflixte Verdrängerei! Gottseidank habe ich noch Sachen, die mir Antwort auf meine Fragen geben. Danke an den Pullover für das Gespräch. Ach so, gründet ihr mal eine Allianz, ihr Verschwörer!
NATHANROAD 350 Als sich Eva umdreht, sieht sie fast lauter kleine Chinesen: Mein Gott, es ist so lange her! „Der wird nie von dir was haben wollen, der ist so reich, der kann jede Frau der Welt haben.“ Evas Ex, noch auf der Strasse, pardon Road.
AM SEE GEWESEN 359 Eva hat das Gefühl, Freudianer zu lieben, aber ihn nie mehr sehen zu wollen – sozusagen die erste Frau, die Freudianer wegen seinem Zaster verlässt. Die Serviererin: „Was haben Sie? PTBS? Machen Sie hier aber keine Dummheiten.“
WIEDER KOMMEN ERINNERUNGEN AN DEN 18.3. 363 Abstand nehmen von allem. Der sehnlichste Wunsch von Eva aber geht nicht so schnell in Erfüllung, sie hat auch jeder Menge und sehr lange verdrängt, was jetzt wieder aufschwemmt.
GERÄUSCH NR. 1 369 Klar kann der Alkoholiker pinkeln, so oft er will, nur weckt er die Eva mit seiner
kaputten Spülung, und das 24 Stunden am Tag. „Ach so, dass Sie noch leben ist ein Wunder, Ihre Gasheizung hat eine sehr schlechte Verbrennung...“
ICH ZIEHE UM... 372 Es erfüllen sich noch Träume. Aber inzwischen ist die Eva das gewohnt. Sie zieht in ein Haus, wo sie schon lange wohnen wollte. Von ihrem Balkon aus sieht sie die Alpen.
BEI DEM NACHFOLGE-NEUROLOGEN GEWESEN 375 Auch er dachte das, was alle gern sehen würden: Eva hat sich in ihren Psychologen verliebt. Dass sie gar nicht will, dass er Psychologe ist, spielt keine Rolle.
LIEBESWAHN 380 Auch Akademiker können Arschlöcher sein, und was für welche. „Sind Sie wahnsinnig, Sie als Verliebte wollten die Polizei holen?“
LETZTE AUSSPRACHE 393 Darauf zu warten, dass Freudianer eines Tages sagt: Du bist eine bessere Psychologin als ich, ist der Eva zu gefährlich. Der Punkt, den sie hinter diese Geschichte setzt, kann sich sehen lassen.
ERSTE BERICHTERSTATTUNG AN MARKUS 399
Dass ich nie seine Patientin war, wusste ich, dass ich aber eines Tages seine Psychologin sein werde, habe ich nicht gedacht.


 

Wenn Sie weiter lesen wollen,  in der Spalte ...mehr über mich ist mehr über mich... Danke E.L.L.

Keine Zeit zum lesen?
Keine Angst, bei lesen meine Bücher

vergessen Sie die Zeit.

Sich aus festgefahrenen Strukturen lösen und

mehr aus seinem Leben machen: Das klingt erstmal nach einer unerreichbaren Idealvorstellung. Dabei ist es doch ganz einfach: Seien Sie Individualist und wenn das Glück vorbeigeht, greifen Sie zu. Eva Lexa Lexova zeigt uns mit "Psychopathen mit Heiligenschein", wie man sich eine eigene Welt schafft. Lassen Sie sich von ihr inspirieren – denn wie Albert Schweitzer so treffend formulierte: »Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.« Mit einem witzigen Cover präsentiert sich die zweite Auflage, beim Lesen eröffnet sich die Sicht auf intelligente Zitate und außergewöhnliche Fotos der Autorin/Fotografin Eva Lexa Lexova. Also, nach dem Motto "Man sollte auch sich selbst Gutes tun": besitzen und weiterschenken.

Kostet nur 14,90 € ohne Porto!

Meine Freundin Alice sagte zu mir;

"Wenn du im Prag mit Strassenbahn fährst,

giltst du als Sozialfall."

Ein kleines Beispiel aus der absurde Welt des

tschechischen Alltags...

 

Ich beschreibe in

"Ich hörte mich schweigen"

die Missstände im öffentlichen, politischen,

aber auch im privaten Leben

der tschechische Gesellschaft.

Ich hörte mich schweigen. Eva Lexa Lexová beschreibt in ihrem Buch das öffentliche, politische, aber auch private Leben der tschechische Gesellschaft. Vetternwirtschaft und Korruption gehören zum Alltag der politischen Szene in Prag. Auch das tägliche Miteinander in Tschechien wird von gegenseitiger Respektlosigkeit und Neid geprägt. In ihrem Buch beschreibt sie in eindringlichen Bildern ihre persönlichen Erfahrungen mit dem politischen und öffentlichen Leben im Tschechien der Gegenwart. Durch ihre journalistischen Reisen in die ganze Welt hat sie Erfahrungen gesammelt, mit denen sie ihren ehemaligen Landsleuten durchaus helfen könnte. aber weit gefehlt — die Tschechen haben mit Emigranten nichts am Hut, und anstatt sich ein Beispiel zu nehmen an den Menschen, die lange Zeit in einer Demokratie gelebt haben, ist ihr Alltag von Respektlosigkeit und Neid geprägt. Das Buch ist kafkaesk geschrieben. Eva Lexa Lexová ist ein „Spagat“ zwischen zwei Welten gelungen, zwischen zwei sehr verschiedenen Welten, obwohl Deutschland und Tschechien Nachbarstaaten ohne Grenzen sind. Ein Roman, der nicht nur alle Eva Lexa Lexova — Fans in seinen Bann ziehen wird. Eine spannende Erzählung, die zeigt, wie Politik persönliches Schicksal bestimmt. Wer gerne gesellschaftskritische Bücher lest, der wird mit einem solchen Buch ein richtige Griff gemacht haben.

  Ausschnitt:

„Ich hasse die Deutschen“, hatte am gestrigen Abend wiederholt ein Mann am Nebentisch gesagt.
Ich war sehr vertieft in mein imaginäres Gespräch gewesen und habe es erst beim dritten Mal wirklich wahrgenommen.

Als ich heute früh eine Melone kaufte, sagte der Verkäufer:
„Die Melone ist aus Italien, ich hasse aber die Italiener.“
Ich hörte mich schweigen. Es waren fast die beiden einzigen Sätze, die ich in Kocourkov gehört habe. Mit wem sollte ich mich auch unterhalten?
Andreas war wegen einer Blinddarm-Entzündung im Krankenhaus. Franta hatte mich allerdings begrüßt. Mich jedoch zu fragen, wie es mir ging, war wohl zu viel gewesen. Ich weiß nicht, was ich dafür bezahlen müsste.

Für19,90€ gehört der Zweiband Ihnen!

Schön ist eigentlich alles,

was man mit Liebe betrachtet.

Je mehr jemand die Welt liebt,

desto schöner wird er sie finden.

Christian Morgenstern

"Der auf dem Umschlag abgebildeter

Herr ist E.E. Kisch — nicht mein Vater.

Oder doch? Schaut man meine Mutter an,

kann man es sich schon vorstellen..."


...es gab auch in Prag nach dem Krieg "Besenkammer"

Der Traum doch noch eines Tages die Emigration zu beenden, geht nicht in Erfüllung, die Heimat hat für Eva andere Dimension bekommen, und die Menschen sprechen da eine Sprache, die sie nicht versteht, obwohl sie die ganze Welt bereist hat, überall Zuhause ist, ist sie in der Heimat Fremd?...Bei ihre Scheidung hilft ihr Axel mit Hypnosetherapie, sie würde viel mehr lieber mit ihm Bier trinken gehen wollen, aber er, Grafiker wie sie, hat gerade ein Kurs als Heilpraktiker gemacht und will sich als Psychologe betätigen. Das nimmt sie ihn nicht ab, sie haßt die Hypnose, in der er sie immer wieder versetzt, und außerdem ist sie nicht therapierbar, sie hat sich ganzes Leben selbst erzogen und nicht falsch, wie ihr, ihr neuer, einer echter Psychologe bestätige.. Den hat sie ausgesucht, weil sie als sie ein Buch über Indien gemacht hatte, mal 5 Tage des Krieges in Kashmir erlebt hat.. Axel der selbsernannter Psychologe sagt aber: Das möchte ich auch erleben“. Das sie PTBS hat erkennt kaum Jemand, alle meinen sie denkt sich wieder was aus. Das sie mit einem echten Kriegssyndrom lebt, das sie fast gestorben ist, damals vor 12 Jahren, fällt Niemandem auf... Nur dem Sascha, ihren gehender Brockhaus, wie sie ihn nennt. Er müde von dem Warten auf Sie (Sie ist ja 20 Jahre verheiratet) verliebt sich in Axel und er, was er schon immer getan hatte (In Evas ihre Bezugspersonen sich verlieben), verliebt sich in Sascha. Die sagt ihn: Wenn der Neid größer ist als die Freundschaft, hörst du auf zu fragen. Sie versucht aus dem Hickhack raus nach Prag zu übersiedeln, aber die Liebe zu Deutschland ist stärker...

Ausschnitt:   FRAU DOKTOR
„Ich habe einen Doktortitel, deshalb habe ich größere Chancen bei Ihrem Psychologen.“ Echt? „Und wenn sie ihn mir überlassen, Frau Lexa, schenke ich ihnen mein Auto.“

Autobiographischer Roman!!!

Kostet nur 19,90 € ohne Porto!

Eva Lexa erzählt in ihrem Roman

in ebenso raffinierter wie tragikomischer Dialektik von dem Leben, das sie in Kashmir Anfang des Krieges1989 geführt hat.
Die Autorin beschreibt in furioser Weise ihr Leben mit PTBS

(Posttraumatische Belastungsstörung).


Sie hat die ganze Welt bereist, um mit ihrem Mann Fotografien für Bildbände aufzunehmen. Die Erfahrungen und Weisheiten,

die sie unterwegs gewonnen hat,

gibt sie an den Leser weiter.
Ihre enorme Beobachtungsgabe,

die am Anfang aller ihrer Fotos steht, ist auch die Basis ihrer Bücher.
Sie ist so unmittelbar in ihren literarischen Erzählungen, dass zwischen dem Leser und dem Gelesenen keine Luft bleibt.
Da passt wirklich nur ein Wort: ihre Bücher sind atemberaubend — oder anders gesagt, sie werden in einem Atemzug gelesen...

 

Ausschnitt:

NEUROLOGE DR. SCHMIDT 78
„Warum kommen Sie zu mir?“ Wegen nicht vorhandener Alkoholprobleme. Bei Dr. Schmidt sollte „Kartenleser“ auf seinem Türschild stehen. Aha, wie den sonst, der Schattenmann war auch schon hier.
KANTINE ROSENBERG, 7. NOVEMBER 80
Da haben wir es schon. Herr W. braucht selbst eine Therapie, und dabei will er sie Eva aufbrummen. Häkeln? Ja klar, tut sie immer noch, sie braucht Niemandem etwas vorzuhäkeln!
AUTO – VORLÄUFIG LETZTES TREFFEN 84
Eva hat ihren „Sonka” wieder, alles Andere ist ihr im Moment egal. Obwohl Freudianer hungrig ist, reicht seine Spontaneität nicht, dass er zu Eva zum Essen geht.
KOKOSNUSS-CURRY, 4.12.01 87
Freudian isst den zweitbesten Reis der Welt, er will aber auf den besten der Welt warten. „Dann eben nicht“ wird umgewandelt in – „dann eben ja.“ Wie lange kennen sie sich eigentlich?
ODEONSPLATZ 152
Satelliten über Satelliten. Komische Verkäuferinnen können so komisch sein wie sie wollen, Hauptsache sie schlagen die Eva nicht. Eva weiss sogar, wen sie zu bedienen glaubten: die Freundin von Havel oder die Tochter von Kisch.
ROSENBERGCAFÉ 155
Mit Möwen sich zu unterhalten geht manchmal leichter als mit Mitmenschen – ungebildet, unromantisch und dann auch noch reich ist er! Und der nächste Kaffee geht auf seine Rechnung.

Noch ein Ausschnitt:

 

>> Aber der wahre Künstler in schmunzeln ist der Sascha, ich habe immer zu ihm gesagt: Was schmunzelst Du hier herum?
>> Das gibt es nicht, ich habe mir oftmals vorstellen wollen, wie Sie mit denen gearbeitet haben, und Sie kommen, geben eine 20jährige Zusammenarbeit in einem Satz rein... Und an unserem Schmunzeln haben die andere es auch erkannt, daß wir uns lieben. Er hat Sie auch geliebt.
>> Ich hoffe es.
>> Er war es auch mit dem Kisch. Und wenn Sie tatsächlich seine Tochter sind? Wenn ich Porträt Ihre Mutter anschaue, dann glaube ich es schon, das Sie seine Tochter sind. Jedesmal wenn Jemand in Rosenberg das Bild Ihre Mutter gesehen hat, fiel er in eine Starre, das habe ich noch nie bei einem Foto gesehen, wie lange haben Sie mit ihr gelebt?
>> Ich war 13 als sie starb.
>> Ich bin sicher das Sie seine Tochter sind.
>> Machen Sie es nicht schlimmer als es ist.
>> Ich kann mir meine eigene Gedanken machen, über Ihre Herkunft, und wenn Sie so genial schreiben, woher sollten Sie es sonst haben als von ihn? Hat Ihre Vater geschrieben?
>> Er könnte nicht mal gut schreiben. Bitte machen Sie es nicht schlimmer, als es ist.

Für 8,90€ gehört es haben!

„Tritt eine Idee in einen hohlen Kopf, so füllt sie ihn völlig aus — weil keine andere da ist, die ihr den Rang streitig machen könnte.“

Auch diese Buch lohnt sich zu kaufen!

Als ihrer PC den Geist aufgegeben hat,
entschliesst sich eine Novelle in Briefform,
zu schreiben. Es ist sehr spannend, wie sie
ihre Leben, erste Liebe, der Einmarsch der
Armeen der Warschauer Pakt in die CSSR
im Jahr 1968 und dann auch die Begegnung
mit dem Kommunisten Ptacek , schildert. Sie
beschreibt alles ihrem Freund Markus.
Durch die Briefe wird man Eva mehr und
mehr kennenlernen.
Kurzweilig geschrieben ist auch die zweite
Novelle über die Liebe eines Mannes der
sich nicht traut und ist lieber mit dem Mann
befreundet dessen Frau er liebt. Ein fatale
Fehler als er es aber nach Jahren erkennt,
ist es zu spät. Eine flüssige, auch manchmal
philosophische Sprache, die man auch zwischen
den Zeilen mitlesen muss, macht es
sehr interessant, das man das Büchlein gar
nicht aus der Hand legen will. Die tschechische
Zeile auf dem Cover schreibt der
Mann von der Geliebte: Sie ist mit Dämon,
Teufel besessen der sein Namen nicht preisgeben
will, er soll aus der Körper der Eva
fahren der Satan!

 

 

Weißt du, warum du es Freiheit nennst, das was ich aus meinem Leben mache? Es ist die Freiheit NEIN zu sagen zu Sachen, die mir keinen Spaß machen.. Und woher das kommt? Ich habe keine Sympathie für Macht jeglicher Art, es ist mein Geheimnis, deshalb behalte es für dich, es ist aber gleichzeitig ein Schlüssel für mein Tun. Mein lieber Freund, ich schätze mich dafür sehr glücklich, dass ich Dich lange 20 Jahre als meinen Freund habe. Bussi Eva P.S. Gerade erfahre ich, dass mein Buch Pohled z nadhledu im Herbst auf den Markt kommt, also habe ich mir einen neuen MAC bestellt. Das Manuskript ist zwei Jahre schon auf dem Markt als E-Book, aber das weißt Du, mein lieber Stefan, mit dem Geld was es gebracht hat, habe ich heuer geweißelt, es war nötig, die Wände waren schon dunkelweiß. Haha. Bussi Genosse Freund (Oleg hat seine Mama angeblich Genossin Mutter genannt), Deine Eva

Kostet nur 8,90 € ohne Porto!

Für 8,90€ gehört das Buch Ihnen!

“Absolutes Highlight”

Wie ticken Psychos eigentlich? Diese Novelle beleuchtet die Abgründe der menschlichen Psyche!!!

Investigativ bin ich vorgegangen!!
Investigativ bin ich vorgegangen!!

Ist der erste sexuelle Kontakt ein Missbrauch,

hat dies eine traumatisierende Wirkung und beeinträchtigt das ganze Leben.

Narzisstische und psychopathische Personen missbrauchen nur die, die ihnen nahestehen,

ihre Nächsten und „Liebsten“- also Mitglieder ihrer Familie, ihre Geliebten und Freunde oder Menschen ihres engeren Arbeitsumfeldes.

Missbrauch!!!

 Ich wurde noch nie vergewaltigt, obwohl ich darüber sehr lebensnah schreibe. Nicht jeder der sich mit Mord beschäftigt ist zwangsläufig ein Mörder!!!Ein Missbrauch und das Trauma, das daraus resultiert, verursacht Verdrängung, die jahrelang die Erinnerung an das Erlebte verhindert. Mein Buch über Verdrängung basiert auf investigativen jahrelangen Vorbereitung... Als Verdrängung wird in der Psychoanalyse ein grundlegender Abwehrmechanismus bezeichnet, durch den tabuierte und bedrohliche Inhalte und Vorstellungen von der bewussten Wahrnehmung des Menschen ausgeschlossen werden. Verdrängung wird als gewöhnlicher, bei allen Menschen auftretende Vorgang aufgefasst... Ein meisterhaftes Werk, das zwar keinen Vergleich scheucht, aber wohl auch kein vergleichbares Werk in der Literatur vorhanden ist. 

 

Vererbte Traumata. In dem Buch beschreibe ich eine Thematik, die oftmals in der Gesellschaft nicht berücksichtigt wird und doch so viele Menschen betrifft. Ein "Fachbuch" in Romanform... Vererbte Wunden: Transgenerationale Weitergabe traumatischer Erfahrungen...

Ausschnitt:

Das Wahre Gesicht.
Und es gibt sie doch! Die wahre Liebe und auch die Verdrängung.. Wie es zusammenhängt? Ein Liebesroman in dem die Verdrängung eine Schlüsselrolle spielt. Die Protagonistin PTBS-Betroffene und ihre „Freudianer“ haben quer durch ihre jahrelange Beziehung damit zu tun... In Hong Kong haben sie sich vor Jahren kennengelernt und nicht gewusst wie diese Begegnung eine mega Beeinflussung für ihren beiden Leben haben wird. Eigentlich dürfte er sie nicht therapieren macht er doch, weil ihre Verdrängung ihr nicht erlaubt ihn zu erkennen... Das wahre Gesicht ist ein umwerfend kluge, zarte Novele über die Spiele des Schicksal.
Der Schinder auch die zweite Novelle hat mit Verdrängung zu tun.
"Ich wurde noch nie vergewaltigt." Nicht jeder der sich mit Mord beschäftigt ist zwangsläufig ein Mörder! Ein Missbrauch und das Trauma, das daraus resultiert, verursacht Verdrängung, die jahrelang die Erinnerung an das Erlebte verhindert. Beiden Novellen könnte ich erst nach jahrelangen investigativen Vorbereitung schreiben... Das Buch ist ein meisterhaftes Werk, das zwar keinen Vergleich scheucht, aber wohl auch kein vergleichbares Werk in der Literatur vorhanden ist.

DIE SCHATTENJAHRE/DAS WAHRE GESICHT/ICH SAGE DIR WIE ES DIR GEHEN SOLL/
Die schwachen Punkte der methodischen Diffamierung liegen in ihrer Tendenz zum Übermaß und in ihrer ziemlich offensichtlichen Böswilligkeit. Manchmal kann eine Rufmordkampagne aus einem Mangel an Planung schiefgehen oder deshalb, weil man die Widerstandsfähigkeit des Opfers unterschätzt hat. Methodische Diffamierer neigen übrigens recht oft dazu, die eigenen Absichten dem Opfer zu unterstellen und sich selbst als Opfer von Verfolgung einzuschätzen. Das sieht aus wie eine aggressive Taktik; es handelt sich jedoch um einen psychologischen Abwehrmechanismus. G.B. Ein sehr guter Psychologe, hat es einmal so formuliert: "Man kann herausfinden, was der Feind am meisten fürchtet, indem man sich ansieht, welche Mittel er benutzt, um einen zu bedrohen." Zum Beispiel wenn der Rufmörder in der Kindheit missbraucht wurde, dichtet er es seinem Opfer zu.
Ich war nie Opfer von niemandem.

Für 8,90 € gehört die Novelle Ihnen!

Wahrheit: „Nichts ist verblüffender als die einfache Wahrheit, nichts ist exotischer als unsere Umwelt, nicht ist phantastischer als die Sachlichkeit. Und nichts sensationelles gibt es in der Welt als die Zeit, in der man lebt.“ E.E.Kisch


Durch die PTBS-Erkrankung und

den damit verbundenen Geschehnissen,

die nicht in Vergessenheit geraten sollten,

kam ich zum Verfassen meines ersten Buches.

Da jedoch zum Thema PTBS schon einiges

an Fachliteratur erhältlich ist,

entschloss ich mich das erlebtes Wissen

in Romanform zu verpacken.
Die Mischung aus dem Aufgreifen

von Tabu-Themen und dem Deutlich machen

der daraus entstehenden Probleme

des Alltags, und dem Humor trotz alledem das Leben mit einem Augenzwinkern zu betrachten ist das Grundkonzept meiner Bücher

Všechny manuskripty mám také v češtině!

Pokud chcete vědět, co si lidé opravdu myslí, dívejte se spíše na to, co dělají, než na to, co říkají.

In einer fremder Sprache zu schreiben ist sehr oft von Vorteil, weil man auf Anhieb das richtige Wort hat. Die Synonyma schwirren nicht unnötig im Kopf… E.L.L.

Wer glücklich ist, kann glücklich machen — wer`s tut, vermehrt sein eigenes Glück. Johann Wilhelm Ludwig Gleim

Es ist besser für sich selbst zu schreiben und kein Publikum zu haben, als für Publikum zu schreiben und kein Selbst zu haben. (Cyril Connolly)

 

"Durch Prag bin ich geprägt,

und orientiert habe ich mich am Orient",

sagt die Autorin über sich. Wie alle großen Menschen sieht sie in ihrem Leben nichts Außergewöhnliches.

Aber ist PTBS nicht etwas,

das fast jeder hat? „Stimmt, ich habe durch PTBS 10 Jahre meines Lebens verloren,

aber dafür habe ich Erkenntnisse gewonnen,

die ich so nicht gehabt hätte."

In Prag hat sie die wichtigen Bücher der Welt gelesen,

die Klassiker sowieso.

Ihre Familie, als sie klein war, wohnte gegenüber einem Kino, Eden hieß es, und dort sah sie jede

Woche wenigstens einen Film.

Diese virtuelle Welt hat ihre visuelle

Welt sehr beeinflusst.


Nachdem sie am 22.08.1968 Prag verlassen hat,

um vor der russischen Besatzung zu fliehen,

hat sie in München in mehreren Redaktionen gearbeitet, mal als Fotolaborantin, dann als Fotografin, Grafikerin,

Reporterin und Texterin,

bis ein Chefredakteur über sie sagte:

„Sie jagen den Leser die Leiter hoch,

und wenn er oben angelangt ist, bombardieren

Sie ihn mit neuen Erkenntnissen."

Und er fügte noch hinzu:

„Zwischen Ihnen und dem Leser bleibt kein Freiraum,

so unmittelbar sind Sie."


Als ihre Ehe zu Ende war,

wurde es nur noch eine Frage der Zeit,

wann sie ein Buch schreiben würde. Tja, Buch...

Es ist eher ein tragikomischer Porno, ein Fachbuch über PTBS und dessen Heilung, und es ist auch ein Ratgeber.

Alles vereint sich darin, man kann noch Sarkasmus und Satire hinzufügen — ein Buch, das man, wenn es zu Ende ist,

gleich  noch einmal lesen will.


Der Roman ist Dr. Stefan Bauer gewidmet.

 

Kommentare: 0
Die tschechische Version
Die tschechische Version

 

Es ist fertig, und hat sehr große Gefallen gefunden!

Fazit: ich schreibe weiter.

 

 

"Ich dachte,

ich werde immer das

machen was ich will,

aber ich habe die

Rechnung ohne

mein Unterbewustsein

gemacht."

Nikoho se člověk

nebojí a nikoho nenávidí

víc než toho,

komu ublížil.

Ich wollte es lange nicht, meine Beobachtungen aufzuschreiben, aber ich muß!

Macht ist nur sichtbar

wenn man sie missbraucht! E.L.L.

Stefan Schulz (Dienstag, 22 Oktober 2019 22:53)

Ich muss mich bei Dir bedanken für all Deine schönen Bilder, Skulpturen Fotos und all das was Du sonst noch schreibst und tust.... ich denke mir, Du bist unserer Zeit voll voraus und die Menschen werden es erst Jahre später verstehen , das jemand in ihrer Zeit gelebt hat der ein Unikat war und ist!! Und noch was, ich sehe Dich halt so mit meinen Augen und Du bist was besonderes und das gute daran ist das Du normal geblieben bist und das zeichnet Dich aus!

Kalender

Natürlich gibt es meine bücher als e-books!

Bitte kontaktieren Sie mich!

Wikipedia: Ein Schöngeist ist eine Person, die sich mit Begeisterung den Schönen Künsten und weniger den Alltagsdingen widmet. Die Bezeichnung wird auch leicht abwertend verwendet.

Rose im Schnee
Rose im Schnee

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.

Wald
Wald

In wessen Herz die Kunst sich niederliess, der ist vom Sturm der rauhen Welt geschieden, dem oeffnet sich, durchwallt von suessem Frieden, im ewigen Lenz ein stilles Paradies. ( Jean Paul )

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ Mahatma Gandhi

Wer einmal sich selbst gefunden hat, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren. Stefan Zweig

Paula macht es uns vor!
Paula macht es uns vor!

Die Freundschaft ist zu Ende, wenn

Vorwürfe den Platz

des schlechtes
Gewissen annehmen...

E.L.L.

In Englischen Garten...
In Englischen Garten...

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer

Spätestens seit Gustl Mollath wissen wir wie schnell es geht, unschuldigt in der Klappsmühle eingesperrt zu sein...
Auch über ein Versuch dessen, handelt es in meiner Bücher...

"Die Art wie dich jemand

behandelt sagt aus,

was für ein Mensch er ist und nicht,

was für ein Mensch Du bist."

E.L.L.

Die beste Rache ist: darüber hinweg kommen und einfach fröhlich weiter machen. Gib niemals jemandem die Genugtuung dich leiden zu sehen. Samedin Selimović


Niemand weist über dich mehr zu berichten als der

der dich am wenigsten kennt.

 

Eva Lexa Lexova

Klag niemand dein Leid so wird es nicht breit. Deutsches Sprichwort

Was man Talent nennt, ist nichts anderes als fortgesetzte harte Arbeit, die richtig gemacht wird. ( Winslow Homer )

Es ist besser für sich selbst zu schreiben und kein Publikum zu haben, als für Publikum zu schreiben und kein Selbst zu haben. (Cyril Connolly)

Eva, Du bist ein Allroundgenie. Nicht alles hast du von Deinen Eltern  geerbt, denk ich....Das Talent....ja teilweise....aber Fleiss, Durchsetzungsvermögen etc. hast Du schon selber...Du bist eine sehr bemerkenswerte Frau....und eine sehr liebe und normalgebliebene dazu